2018 siedelte das Künstlerpaar in eine Zwischennuzung einer ehemaligen Kirche.
Die neue räumliche Situation dieses Ateliers und Ausstellungsraumes ermöglicht den Künstlern ein breiteres Schaffen, sowohl formal wie auch inhaltlich.

Der Messesaal wurde kurzerhand zum Spielfeld und der Altarbereich zur Materialsammlung umfunktioniert.

Im Rahmen dieser Veränderung ernennen Gisler & Gähwiler diese Kirche und ihr Inhalt nun zum Kunstwerk.